Brandmeldesysteme

Insbesondere bei bauordnungsrechtlich geforderten Brandmeldeanlagen (z. B. bei Sonderbauten) kommt der Planung, Errichtung und Instandhaltung, auch in Bezug auf die Geräte der Feuerwehrperipherie, eine besondere Bedeutung zu. Moderne Brandmeldesysteme bestehen aus verschiedenen Komponenten, die den Kern der Brandmeldeanlage bilden:

  • Brandmeldezentrale
  • Bedienelemente
  • Brandmelder
  • Alarmgeber (optisch, akustisch)
  • Brandfallsteuerungen
  • Übertragungseinrichtung (z.B. zur Feuerwehr)

und einer Vielzahl von Peripherie-Elementen für spezielle brandmeldetechnische Anwendungen.

Brandmeldesystem PLANATEL
Brandmeldesysteme – Planung, Optimierung und Prüfung mit PLANATEL

Brandmeldezentrale

Eine Brandmeldezentrale ist das Herzstück jedes Brandmeldesystems. In ihr laufen alle Meldungen, Störungen und Alarme zusammen. Hier wird im Ernstfall der Alarm ausgelöst und das zur Evakuierung benötigte Einsatzpersonal informiert.

Bedienelemente eines Brandmeldesystems

Zu den Bedienelementen zählen u.a. das Feuerwehr-Bedienfeld (FBF) nach DIN 14661, das Feuerwehr-Anzeigetableau (FAT) nach DIN 14662, das Feuerwehr-Gebäudefunkbedienfeld (FGB) nach DIN 14663 und Feuerwehr-Schlüsseldepot (FSD) nach DIN 14675-1, Anhang A und VdS 2105.

Die Wahl der richtigen Brandmelder

Richtig installierte und passende Brandmelder wachen nahezu unsichtbar über Gebäude und lösen, sobald sie einen Brand detektieren, unverzüglich Alarm aus. Dabei müssen sich Brandmelder variierende Umgebungsbedingungen hinsichtlich Temperatur, Staub oder Feuchtigkeit verschiedensten Herausforderungen stellen. Die Alarmierung über Alarmgeber in den Gebäuden kann optisch oder akustisch oder in einer Kombination erfolgen. Dazu sind entsprechende Tonsignalgeber oder Blitzleuchten zu verwenden.

Entsprechend der baurechtlichen Vorgaben, kann eine Übertragungseinrichtung zur Feuerwehr verpflichtend sein. Um die ordentliche Aufschaltung von Brandmeldeanlagen auf die Feuerwehr sicherzustellen, wird häufig von Landkreisen und Städten die Verantwortung für die Installation, den Betrieb und die Wartung der Übertragungseinheit (ÜE) sowie der Alarmempfangseinrichtung (AE) an einen Konzessionär übertragen. Die Verbindungsarten und technischen Anforderungen ergeben sich dabei aus der DIN EN 50136.

Komplexe Brandmeldesysteme bestehen aus vernetzten Brandmeldeanlagen, die aus der Feldbus-Ebene (Brandmelder, I/O-Baugruppen) Informationen entgegennehmen oder Steuerungen ausführen. Die Systeme arbeiten autark die notwendigen Maßnahmen ab und alarmieren die Interventionskräfte (z.B. Feuerwehr). Vorverarbeitete Informationen werden auf Wunsch an übergeordnete Systeme, wie z.B. ein Gefahrenmanagementsystem übertragen.

Brandmeldesysteme PLANATEL
Wir unterstützen bei der Erstellung des Brandmelde- und Alarmierungskonzepts nach DIN 14675

Brandmelde- und Alarmierungskonzept nach DIN 14675

Um diese Anforderungen zusammenzufassen, ist eine Brandmelde- und Alarmierungskonzept nach DIN 14675 zu erstellen. Ein Brandmelde- und Alarmierungskonzept (BMuA-Konzept) stellt die zentrale Grundlage für das Planen, Errichten und den Betrieb von BMA und anderen Anlagen zu Alarmierung der Gebäudenutzer im Brandfall und in anderen Gefahrensituationen dar.

PLANATEL erstellt maßgeschneiderte Konzepte und unterstützt, wie folgt:

Wir führen externe Brandverhütungsschauen durch, erstellen Brandrisikoanalysen und erarbeiten maßgeschneiderte Konzepte passend zum jeweiligen Anwendungsfall.
Wir planen Ihr Brandmeldesystem nach den Planungsphasen der HOAI, unter Berücksichtigung der geltenden Richtlinien – DIN 0833, EN 54, VdS 2095 – und behördlichen Auflagen.

Auch bei der Klärung Ihrer organisatorischen und technischen Rahmenbedingungen stehen wir Ihnen zur Seite und unterstützen Sie bei der Erstellung der Ausschreibungsunterlagen.

Wir vergleichen die Ihnen vorliegenden Angebote aus einem technischen sowie auch aus einem kommerziellen Blickwinkel, unterstützen Sie auf Wunsch bei den Vergabeverhandlungen und begleiten Sie bei der Realisierung des Projektes.

Bei welchen Aufgaben kann PLANATEL noch helfen?

  • Planung von Brandmeldeanlagen für alle Branchen und alle Arten von Gebäuden, wie Büros, Krankenhäuser oder Pflegeeinrichtungen, über Rechenzentren bis zu
    industriellen Produktionsstätten
  • Planen von elektro-akustischen Anlagen (ELA) und Sprachalarmierungsanlagen SAA. Dabei sind bei der Planung der Anlagen die DIN VDE 0833 sowie die DIN EN 60849
    (VDE 0828, Elektroakustische Notfallwarnsysteme) zu beachten und einzuhalten.
  • Optimierung der laufenden Betriebskosten, wie Mieten, Wartungsgebühren
  • Prüfen von Angeboten bei Brandmelder-Tausch
  • Prüfen der Wartungsqualität nach EN 801
  • Wir arbeiten deutschlandweit, in Holland, Österreich und in der Schweiz

Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie einen Termin.

Bitte fügen Sie die folgenden Buchstaben/Zeichen in das Feld darunter ein bevor Sie Ihre Nachricht an uns absenden:
captcha

Interesse geweckt? Dann schreiben Sie uns!

Menü
Hinweis: Trotz der aktuellen Situation und der durch COVID-19 resultierenden Maßnahmen sind wir für Sie da! Mehr Informationen: https://planatel.de/aktuelles/
close
Please accept [renew_consent]%cookie_types[/renew_consent] cookies to watch this video.